Social Media-Strategie Schweizer Medien

Nr. 1 auf Twitter: NZZ, Nr. 1 auf Facebook: 20 Minuten Online

Die Auftritte der Schweizer Medien auf den Social Media-Plattformen sind sehr differenziert. Während die Nutzung von Facebook und Twitter bei allen grösseren Redaktionen Alltag darstellt, befindet sich Google+ immer noch im virtuellen Tiefschlaf. Dieser Blogpost gibt einen kurzen Überblick zur Social Media-Nutzung der Schweizer Medien.

Die beliebteste Facebook-Seite betreibt mit 20 Minuten Online das reichweiten-stärkste Newsportal der Schweiz. Über 70‘000 Leute haben auf der Seite, welche dem Tamedia-Verlag gehört, „gefällt mir“ angeklickt. Während die direkte Konkurrenz wie NZZ (18‘600), Blick (13‘100) und Tages Anzeiger (7‘800) weit zurück liegt, kann sich nur eine weitere News-Seite der Schweizer Medienlandschaft annähern: SF Sport erreicht 42‘800 „likes“. Vergleichbare Special Interest-Seiten wie Blick Fussball hinken mit 13‘300 (mehr als die Hauptseite von Blick) hinterher. Die Konkurrenz von Sport.ch hat indes gar keine eigene Facebook-Seite.

Weiter ist zu sehen, dass das SRF eine Strategie verfolgt, welche auf den Auftritt der einzelnen Sendungen abzielt. So finden sich mit Giacobbo/Müller (19‘600) eine Seite, welche eine hohe Anzahl „gefällt mir“ generieren konnte. Als weitere Formate von SRF kommen nur noch die Tagesschau (7‘800) und Einstein (3‘400) auf eine beachtenswerte Anzahl von „gefällt mir“.

Twitter im Wachstum

Auf Twitter hat die NZZ am meisten Follower (82‘000). Auch erstaunt es, dass die NZZ auf Twitter viel mehr Follower generieren kann, als sie Fans auf Facebook hat. Dies ist umso erstaunlicher wenn man beachtet, dass Twitter in der Schweiz noch nicht sehr weit verbreitet ist, während Facebook in der Schweiz über 2 Millionen Nutzer verzeichnen kann. 20 Minuten führt derweil mehrere Twitter-Feeds. Die beiden Grössten haben 61‘000 und 30‘000 Followers. Auch die NZZ hat mehrere Accounts. Der Zweitgrösste hat 40‘000 Followers. Auf den weiteren Plätzen folgen SF News (11‘800), der Tages Anzeiger mit rund 6‘000 und SF Sport mit 5‘000. 

Google+ nur wenig bewirtschaftet

Das mit vielen Vorschusslorbeeren gestartete Google+ hat den anfänglichen Schwung nicht mitnehmen können. Obwohl sich auf Googles Social Media-Plattform einige Schweizer Medien finden lassen, erstaunt die Passivität. Zwar hat die NZZ 4‘100 Leute die der Seite folgen, aber die NZZ führt keinen Newsfeed. Blick hat 2‘900 Folgende, aber seit Mai 2012 wurden von Blick keine News mehr gepostet. Einzig das Medienhaus Tamedia führt ihre Seiten auf Google+ aktuell (mit 20 Minuten und TA), aber zusammen kommen die beiden Zeitungen gerade mal auf 1‘200 Folgende. Das SRF behält sich vor Google+ zu bewirtschaften, solange nicht mehr User darauf zu finden sind.

Facebook und Twitter mit grossem Potential

Als Fazit ist zu sagen, dass Facebook und Twitter bei den Schweizer Medien hoch im Kurs stehen. Doch bei mehr als 2 Millionen Facebook-User in der Schweiz ist das Potential von Zuckerbergs Social Media-Plattform noch lange nicht ausgeschöpft. Bei Twitter zeigt sich ein klarer Aufschwung. Die Medien entdecken Twitter vermehrt und lösen sich auch zunehmen von den automatisch gefeedeten News. Das Potential ist aber auch auf Twitter noch lange nicht ausgeschöpft und durch das steigende Wachstum der Twitter-Nutzung in der Schweiz wächst das Potential ebenfalls stetig mit. Für Google+ sehen die Zukunftsprognosen eher düster aus. Anhand der Auftritte der Schweizer Medien ist anzunehmen, dass das Betreiben von Seiten auf Google+ in naher Zukunft nicht fortgeführt wird, respektive gar nicht erst lanciert wird.

 

Facebook (Zahlen vom 13.11.2012)

20 Minuten online 71‘600
SF Sport 42‘800
NZZ – 18’600
SF Giacobbo/Müller 19‘600
Blick Fussball -13‘300
Blick – 13‘100
Tages Anzeiger – 7‘800
SF Tagesschau 7‘600
Sf Einstein – 3’400
SF Dok – 2’100
SF 10vor10 – 2‘000
SF Kulturplatz – 2000
Sport.ch – fehlt

Twitter (Zahlen vom 13.11.2012)
@NZZfeed 82‘000
@20min_ch 61‘500
@NZZ – 40‘200
@20min 33‘400
@sf_tagesschau – 11‘800
@Tages_Anzeiger – 6‘100
@sf_sport – 5‘100
@sportch – 1‘000

Google+ (Zahlen vom 13.11.2012)
Neue Zürcher Zeitung – 4‘100 (Ohne Meldungen!)
Blick – 2‘900 (Letzte Meldung im Mai!)
20 Minuten – 700
Tages Anzeiger – 500

„Dies ist ein studentischer Beitrag von Steven Krucker (@Jag1888), den er im Rahmen der Vorlesung “Online-Marketing” verfasst hat. Steven Krucker studiert Publizistik, Soziologie und Politikwissenschaften. Nebenbei ist er Mitarbeiter bei SRF Sport Multimedia.”

Tagged with:
Posted in Infografik, studentischer Beitrag
One comment on “Social Media-Strategie Schweizer Medien
  1. krucker max says:

    sehr informativ und gut
    und klar abgefasst kompliment

1 Pings/Trackbacks for "Social Media-Strategie Schweizer Medien"
  1. […] Zürich vom Autor dieses Blogpost die Social Media-Zahlen der wichtigsten Schweizer Medien erfasst (http://tiny.cc/0gae6w). Nun unternimmt der Autor im Rahmen der Vorlesung Online-Kommunikation erneut einen Versuch die […]

Leave a Reply

Sharing is Caring!
Online Marketing Vorlesung
Ab 18. September 2012
Dienstag 08:00-09:45
Infos: Online Marketing Vorlesung
Klout Ranking